Trialog

Nico Hirschi

Dipl. Pflegefachmann Psychiatrie HF
DAS mental health der Berner Fachhochschule
CAS eHealth des Institut für Kommunikation und Führung, Luzern

Letzte Artikel von Nico Hirschi (Alle anzeigen)

Was ist Trialog?

Trialog-Seminare werden zu verschiedenen Krankheitsbildern durchgeführt und sind Veranstaltungsreihen, in denen sich Betroffene, Angehörige und Fachleute aus der Psychiatrie treffen. Sie tauschen sich auf neutralem Boden partnerschaftlich über ihre jeweils eigenen Erfahrungen im Umgang mit der psychischen Krankheit aus. Dieses Vorgehen hat viele Vorteile: Betroffene finden sich nicht wie in der Klinik in der Rolle des Behandlungsbedürftigen, Angehörigen können ihre Gedanken und Sorgen frei mitteilen, Berufsleute können zuhören und sich ohne Verantwortungsdruck mitteilen. Ziel des Trialogs ist es, die unterschiedlichen Perspektiven der einzelnen Gruppen zu respektieren und durch den Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe voneinander zu lernen.Weiter können folgende Ziele eines Trialogs genannt werden:

• Wechselseitige Fortbildung
• Abbau wechselseitiger Vorurteile
• Austausch subjektiver Perspektiven
• Ringen um offenes Verständnis
• Entwicklung gemeinsamer Sprache
• „Herrschaftsfreier Diskurs“ (Habermas)
• Dialog üben – auch für den Alltag

Qualitätsmerkmale

Psychoseseminare Psychoedukation
Teilnehmer Trialog Schizophrene Patienten
Inhalt Geschichten, subj. Perspektiven Wissen, allg. Verständnis
Ziel Empowerment Compliance
Lernen Wechselseitig Einseitig
Themen Gemeinsam Ärztlich definiert
Rollen Offen Traditionell
Sprache Allgemein Klinisch
Anonymität Möglich Unüblich
Teilnahme Selbstbestimmt Indikation

Geschichte des Trialog

Das erste Psychose-Seminar wurde 1990 von Dorothea Buck und Thomas Bock in Hamburg gegründet, nachdem Dorothea Buck an einer Lehrveranstaltung an der Psychiatrischen Uniklinik Hamburg ihre eigene Psychoseerfahrung beschrieben hatte. Inzwischen gibt es im ganzen deutschsprachigen Raum über hundert Psychose-Seminare.

Psychoseseminare

Psychose-Seminare sind Veranstaltungsreihen, in denen sich Betroffene, Angehörige und Fachleute aus der Psychiatrie treffen. Sie tauschen sich auf neutralem Boden partnerschaftlich über ihre jeweils eigenen Erfahrungen mit Psychosen aus.

Psychose-Seminar Bern

Seit 2000 findet jedes Jahr im Wintersemester ein Psychose-Seminar in Bern statt. Es wird von einer trialogisch zusammengesetzten Kerngruppe organisiert und moderiert und finanziert sich durch Spenden und Unkostenbeiträge der Teilnehmenden. Die Daten des Psychoseseminars der Interessengemeinschaft Psychose-Seminar Bern finden Sie unter Aktuelles und im Kalender unserer Webseite.


Zitate

„Trialog ist Familientherapie ohne Familie“


Persönliche Aussagen

„Obwohl mir in der Praxis noch unbekannt, ist das Konzept des Trialogs in sich logisch und kann einen Beitrag leisten, dass sich die Teilnehmer gleichberechtigt austauschen und begegnen.“

„Wenn ich genug stabil bin, ist es sehr bereichernd, verschiedene Sichtweisen aus verschiedenen Perspektiven zu hören.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.